"Herzlich Willkommen"...


... bei Stricken und Garten

.

Mittwoch, 12. November 2008

Weihnachtsgeschenke

Ich habe meine Weihnachtsgeschenke fertig. Da sich in meiner Familie niemand gerne bestricken läßt, (zumindest nicht freiwillig) bekommen nur meine Eltern etwas gestricktes. Ich hoffe, daß man mit einem Schal und einer Mütze nicht viel falsch machen kann.

Das ist der Schal für meine Mutter. Die Farbe ist in Natur nicht ganz so weiß wie auf dem Foto.
Gestrickt aus 80% Angora und 20% Wolle aus der Hamburger Wollfabrik

Das Muster heißt Cherry Leaves und gibt es hier. Es ist wirklich sehr einfach und leicht zu merken.

Schal und Mütze sind für meinen Vater. Die Mütze hat mich zur Verzweiflung gebracht. Leider konnte ich den Kopfumfang nicht messen, da mir wahrscheinlich so spontan keine glaubwürdige Erklärung für das Umlegen eines Maßbandes um seinen Kopf eingefallen wäre. Also bin ich einfach von meinen Maßen ausgegangen.

Der erste Versuch hatte eine Verzierung am Umschlag, aber damit war sie so eng, daß man sie auch nicht mit Gewalt überziehen konnte. Ich sah schon die Schlagzeilen: "Vater wegen Hirnquetschung durch Weihnachtsgeschenk im Krankenhaus". Das geht nu wirklich nicht.

Der zweite Versuch war irgendwie labbrig und sah aus wie eine Rappermütze. Das ging "auf keinen" und da mußte "auf jeden" was anderes her. Und mein Vater in Schlabberhosen? Ne...

Der dritte Versuch war so groß, daß man eine Familienmütze daraus machen konnte. Damit wären wir wahrscheinlich der Hit in der Stadt gewesen. Frei nach dem Motto: " Da kommt Familie Mütze".

Der vierte Versuch bleibt jetzt so. Und wenn diese Mütze nicht paßt, dann gieß ich sie mit Beton aus und versenke sie im See.


Gestrickt aus 100% Merinowolle

Kommentare:

  1. Hallo Ina,
    das mit dem nicht bestrickt werden wollen, kenne ich auch nur allzu gut. Der einzige, der sich bei usn gerne bestricken läßt ist mein Schwiegervater.

    Also mir gefallen die Sachen super. Der Schal sieht richtig edel aus, sowohl der für deine Mutter, als auch der für deinen Vater. Was ist denn das für ein Muster bei dem Herrenschal?
    Falls die Sachen nicht gefallen, melde dich bei mir ;-).

    Viele liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina!
    Das mit dem Beschenken ist wirklich ein Dilemma. So einfach wäre es, wenn man den Leuten einfach was stricken könnte. Ich habe mir auch deine anderen Sachen angeschaut, gefallen mir gut.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ina,

    in meiner Familie trägt nur meine Mutter selbstgestrickte Sachen. Die anderen leider auch nicht. Die Schals und die Mütze für deine Eltern sind ganz toll geworden. Sie werden sich bestimmt drüber freuen.

    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ina, ich habe mich köstlich über deinen Text amüsiert :-) Also, ehe du die Mütze im See versenkst, gebe ich dir lieber meine Adresse! Und wenn dir jetzt langweilig wird, weil du deine Weihnachtsgeschenke schon fertig hast (*NEID*), stehe ich auch gerne als Leihmutter zur Verfügung und nehme einen Schal!
    Schöne Sachen!!!

    Liebe Grüße
    Ricarda

    AntwortenLöschen
  5. Schade, liebe Ina, dass Du nicht gesehen und gehört hast, wie ich gelacht habe, als ich das gelesen habe. So schön geschrieben!

    Liebe Grüsse
    Gabriele

    AntwortenLöschen