"Herzlich Willkommen"...


... bei Stricken und Garten

.

Sonntag, 27. Dezember 2009

Fast verpaßt....

... hätte ich die Abstimmung für die Frühling / Sommer Kollektion 2010 bei Drops.

Meine Favoriten : z-470, r-555, z-478, z-485

Das war es auch schon. Den Rest finde ich diesesmal nicht so ansprechend.

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Frohe Weihnachten

Manchmal muß man auch mal an sich selbst denken. ;-)



Ich möchte mich bei Euch allen für die vielen netten Kommentare des letzten Jahres bedanken und wünsche wunderschöne und erholsame Weihnachten und einen friedvollen Start in das neue Jahr.

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Irland trifft Japan

Aus den Resten der Wolle meines "Celtic Icon" und meines "Lilac Dream" habe ich mal als schnelles Zwischendurchprojekt ein Paar Handschuhe für mich selbst gestrickt.
Das Muster ist von Drops.



Wenn mich mal jemand fragt..... Schneeflocken sind lila.

Sonntag, 29. November 2009

Halcyon

Halcyon ist ..... eine Vogelgattung aus der Familie der Eisvögel,
..... ein Ort in Kalifornien in dem der "Tempel der Menschheit" steht und.....

mein neuer Pullover aus dem Buch "A fine fleece" von Lisa Lloyd.
Lange habe ich in dem Buch geblättert und konnte mich gar nicht entscheiden, welches Modell ich zuerst stricke. Für jeden der Verkreuzungen und Zöpfe mag, ist dieses Buch ein Muß.







Endlich mal ein Pullover der schön lang ist, aber das macht sich auch beim Gewicht bemerkbar. Bei 100% Merino aus der HWF, so viel Verkreuzungen und Zöpfen sind locker 900g an Gewicht zustande gekommen.
Aber sowas von warm... herrlich.

Dienstag, 20. Oktober 2009

The lilac dream...

... oder Japan ist lila.

Nach diesem Pulli kann ich nur raten: " Traut Euch an die japanischen Strickmuster!!!"



Einfach mit dem Muster eine Maschenprobe machen und dann Tichiros Pulloverstricklehrgang zur Hand und schon geht es los.


Mit einem Klick auf das Bild kann man es vergrößern.

Es ist wirklich nichts dabei und schon gar keine Zauberei. Die meisten Strickzeichen sind in den Büchern mit Bildern erklärt und den Rest findet man im Internet. Das Einzige worauf man achten muß, ist daß meistens auch die Rückreihen Muster haben.

Wenn ich bedenke, daß ich losgezogen bin um bordeauxfarbene Wolle zu kaufen... Habe den Farbton wohl nicht ganz getroffen, aber zufrieden bin ich trotzdem.



Das Buch mit der Anleitung habe ich von hier. Mit Paypal bezahlt und nach 6 Wochen angekommen. Ist ja auch nicht gerade um die Ecke.


Bei Ravelry kann man hier noch mehr Bilder aus dem Buch sehen. Es ist eines meiner Lieblingsbücher.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Green Goat

Das ist meine "grüne Ziege".

Bestehend aus einer Mischung aus Kaschmir, Wolle, Seide in Tweedoptik. In nur drei Wochen war ich damit fertig und sie trägt sich ganz hervorragend.

Aber.... und jetzt kommts...


... sie riecht wie der Streichelzoo bei Hagenbecks Tierpark.



Falls ich sie wirklich einmal bei einem Besuch in einem Streichelzoo tragen sollte, werde ich wohl aufpassen müssen, daß ich nicht von fremden Leuten gestreichelt und gefüttert werde.
Naja..... Hauptsache sie versuchen nicht, mich hochzuheben.

Ein kleiner Vorteil ist, daß ich im Dunkeln nicht verloren gehe. Wenn dann einer fragt: " Wo ist denn Ina? " sagt dann der Andere: " Och, ich hab sie gerade da drüben gerochen."

Um den Geruch einzudämmen, verbringt diese Jacke viel Zeit an der frischen Luft. Und welches Strickstück kann sich so glücklich schätzen?


Die Wolle ist von der HWF und das Muster von Drops.

Sonntag, 4. Oktober 2009

Blue Syringa

Eine schöne leichte Sommerjacke, die zwar einfach zu stricken war, mich aber dennoch ein paar wenige Nerven gekostet hat.



Ich habe mich ganz ordnungsgemäß darauf vorbereitet. Meine Umfänge ermittelt, schön brav eine Maschenprobe gemacht und drauf losgelegt.

Die Jacke wird in einem Stück von unten gestrickt, wie das bei den meisten Drops Anleitungen so üblich ist.
Nach 30 cm bin ich dann auf die Idee gekommen das Ganze mal anzuhalten. Oh, kreisch... Dann voller Panik das Maßband rausgekramt und auf dem Gestrick gemessen. 150 cm von einem Ende zum anderen!! Was sollte ich jetzt tun? Eine Jacke entwerfen, die man dreimal rumwickeln kann, oder stolz verkünden ich hätte jetzt endlich eine Jacke, in die die ganz Familie auf einmal reinpaßt?

Also habe ich dann die Arbeit von drei Wochen innerhalb von 10 Minuten zu einem kleinen runden Ball verarbeitet. Das hat was meditatives und macht auch ein wenig demütig.

Dann ging das Elend aber erst richtig los. Während das gute Stück nun in der richtigen Größe wuchs und wuchs, war ich mir mit der Farbe immer unsicherer.
Als Kone sah es wie ein helles jeansblau aus. Als Gestrick ähnelte es immer mehr einem babyblau und in Verbindung mit dem Muster bildete ich mir dann ein, daß es wie ein Bettjäckchen aussieht.

Ich habe nur durchgehalten, weil ich mir immer wieder vorstellte, wie ich das fertige Werk in schwarze Farbe werfe. Hähä...

Aber zum Glück ist es doch anders gekommen. Die Jacke und ich sind jetzt Freunde. Und wenn babyblau in 20 Jahren wieder modern ist, bin ich vorbereitet.



Wolle: extra gekämmte Baumwolle aus der Hamburger Wollfabrik.
Das Muster findet man hier

Sonntag, 2. August 2009

Japanische Muster kostenlos

Aus gegebenen Anlass war ich in der großen weiten Welt des Internet auf der Suche nach Erklärungen für japanische Stricksymbole. Dabei bin ich auf einen Blog gestoßen, auf dem es eine Linkliste für kostenlose japanische Strickmuster gibt. Es sind einige nette Sachen sind dabei.
Hier geht es entlang. Die Links sind ziemlich weit weit unten.

Man muß rechts neben dieses Symbol
klicken um zum Chart zu gelangen.

Montag, 20. Juli 2009

Crest of the wave...

... heißt: "Gipfel des Glücks".

Auf dem Weltstricktag hat mir Polletta freundlicherweise 2 Zauberbälle aus Ihrem Shop mitgebracht. Meine ersten Versuche an einen Zauberball zu kommen waren ja nicht allzu erfolgreich.

Gesucht habe ich nach einem Muster, daß den Knäuel bis zum Ende ausreizt und einen möglichst langen Schal ergibt.
Bei Ravelry habe ich dieses sehr einfache und schöne Muster gefunden.
Der Schal ist tatsächlich 170cm lang und 25 cm breit geworden. Die Farbe ist stone washed.



Samstag, 6. Juni 2009

Abstimmung bei Drops

Es ist wieder soweit. Es kann für die neue Winterkollektion abgestimmt werden.
Diesesmal habe ich etwas länger gebraucht um 10 Modelle zu finden die mir gefallen. So richtig schön ist für mich nur Modell z-443. Alles Andere finde ich irgendwie sackartig und etwas farblos.
Aber eine Frage beschäftigt mich: Was hat man sich bei Modell ee-252 gedacht?? Das zieht doch nicht wirklich jemand an?

Samstag, 30. Mai 2009

Blue Summer

Meine neue Sommerjacke ist nun fertig. Sogar mit Knöpfen ;-)

Die Wolle stammt aus dem Sonderverkauf der Hamburger Wollfabrik.
Leider habe ich mir aus lauter Verblendung und Gier nicht gemerkt, welche Wolle das ist. Das wäre an diesem Tag auch zuviel verlangt gewesen.
Ich kann doch nicht gleichzeitig von Kone zu Kone hetzen, alles in meinen Einkaufskorb packen, um es im nächsten Moment gegen etwas anderes zu tauschen. Das ganze dreimal und auf dem Weg zur Kasse dann noch mal und mir auch noch die Qualitäten merken. Ein Stress war das...
Auf jeden Fall ist viel Baumwolle drin und sie ist sehr angenehm zu tragen.


Das Muster ist von Drops.

Sonntag, 17. Mai 2009

Was soll das???

oder... das Ende meines nagelneuen Gewächshauses. Eine Woche stand es.

Viel fällt mir dazu nicht ein.

Heute morgen habe ich es entdeckt. Der Boden ist noch feucht vom Brandbeschleuniger und bei der Polizei war ich auch schon. Natürlich wird der Täter nicht gefaßt werden, weil es keine Zeugen gibt.
Jetzt kann ich den Schrott entsorgen und die Erde abtragen.

Freitag, 15. Mai 2009

Nach einer wahren Begebenheit

Heute tatsächlich erlebt:

Ich war frohen Mutes in der Stadt unterwegs, auf der Suche nach Knöpfen für meine hoffentlich bald fertigwerdende Strickjacke. Mein Weg führte mich in unseren ortsansässigen Wollladen.

Ich: " Ich benötige Knöpfe für meine Jacke."

Verkäuferin: "Sowas führen wir nicht. Keiner fragt in einem Wollgeschäft nach Knöpfen. Die braucht man bei Strickwaren nicht."

Ich: " Öööh... wie...? wo..? kann sein.." und denke bei mir: Ja, nee is klar... Ich bin aber auch ein Dummerchen. Nehme ich eben ein paar Schaschlikstäbchen. Wellenartig durch die Blende schieben... fertich... Macht doch jeder so.

Ich ( etwas verstört ): "Wie sieht es denn mit dem Zauberball aus? Kennen Sie den?"

Verkäuferin: "Habe ich schon von gehört. Bisher hatte ich aber noch keine Zeit dahin zu gehen. Muß mir noch Karten besorgen."

Ich ( hatte Mühe meine Kinnlade wieder hochzuklappen und denke mir: Ohmmmm):"Äh.. ich glaube wir reden von unterschiedlichen Dingen.
Ich meine den Zauberball von Schoppel. Wooollleee." ( Das Fusselzeug, daß Schafe und andere Tiere mit sich rumschleppen)

Nach meiner Erklärung über dieses Produkt:

Verkäuferin: " Das schreibe ich mir auf. Zaubaa.. oder Zaubäär..??

Ich:" Zauber....!!" ( Hilfe.. wo bin ich? Hab ich mich verlaufen?)

Verkäuferin: " Von Schöppel?"

Ich: "Schoppel!" ( Laß mich raus..)

Ich habe mich noch vergewissert, daß ich nicht aus Versehen in einer Bäckerei oder bei einem Friseur war.

Montag, 11. Mai 2009

So schön...

... und so vergänglich.

Um die wunderschönen Details zu sehen, auf das Bild klicken.


Freitag, 10. April 2009

Karfreitagsausflug

Dieses Jahr an den Schaalsee bei Zarrentin, zum Tretbootfahren.



Im Sommer werde ich auf jeden Fall noch einmal hinfahren und die weitere Umgebung erkunden.

Montag, 30. März 2009

Ein Sommerpullover

Ich gestehe... ich habe die "Sabrina" abonniert. In den Zeiten von Ravelry komme ich mir dabei schon ein bischen verrucht vor.

Ruchlos = anstößig, gemein, schändlich, verworfen, lasterhaft, sittenlos, unanständig, unkeusch, unmoralisch, unsittlich, verdorben, amoralisch, buhlerisch, dreckig (Habe ich gerade mal nachgeschlagen, weil ich die genaue Bedeutung des Wortes wissen wollte)

Jaaa... und es ist tatsächlich möglich nach deutschen Anleitungen zu stricken. Ich habe mich auch gewundert. Ich habe keine Schweißausbrüche, zittrigen Hände oder trockenen Mund bekommen. Auch sind mir meine Hände nicht abgefallen und meine Augen wurden nicht geblendet. Zarte Gemüter sollten zwar für den Notfall immer eine englische oder japanische Anleitung in greifbarer Nähe haben, aber man soll sich ja seiner Phobie offen stellen. Nur Mut...



Sabrina August 2008. 100% Baumwolle,wie immer Hamburger Wollfabrik. Originalfarbe dunkelgrün-oliv.
Hab ich auch mal schnell nachgesehen...
Phobie = Angst, Horror, Verängstigung, Grausen, Schreck, Schauder, Bangigkeit, Höllenangst, Entsetzen, Heidenangst, Todesangst, Furchtsamkeit, Ängstlichkeit, Panik

Donnerstag, 26. März 2009

Wenn der Wurm drin ist

Hier kommt meine Arbeit der letzten zwei Wochen. Und ich bin sehr unzufrieden.

Die Kelim Socken aus dem Buch von Stephanie van der Linden habe ich zuerst angefangen. Auf dem Titel des Buches sehen sie wunderschön aus. Bei Anderen habe ich sie auch schon bewundert und immer für schön befunden. Mein Werk gefällt mir überhaupt nicht. Es ist schlecht gestrickt und ständig mußte ich ribbeln, weil ich das Muster nicht hinbekommen habe. Das seltsame ist, daß ich einen ganzen Fair Isle Pullover gestrickt habe, bei dem ich mich selten vertan habe. Das Foto täuscht. Das Original ist sehr unregelmäßig.


Dann habe ich den Upstairs Schal angefangen. Den werde ich wieder aufribbeln, weil das Muster nicht zu der Wolle paßt. Die Lace Wolle geht bei diesem Muster unter. Es sind zu wenig Löcher drin. Das Ganze sieht zu kompakt aus. Da wird spannen auch nicht viel helfen.


Und mein letzter Versuch ist sehr erbärmlich. Das soll das Tuch "Reise nach Afrika" von Kalinumba werden. Ich habe drei Reihen gestrickt und fünf wieder aufgemacht. Insgesamt habe ich siebenmal geribbelt. Meine Fähigkeit zu zählen scheint mir abhanden gekommen zu sein. Das Dumme ist nur, daß die Wolle nach jedem Ribbeln dünner wird und mittlerweile von alleine reißt.

Freitag, 20. März 2009

GEO Podcast

Manchmal gibt es Gartenarbeiten, die unglaublich langweilig sind. Umgraben, Unkraut ziehen...
Dann höre ich mir die Podcasts von GEO.de an.

Angenehme Stimmen lesen Artikel aus den Geo Saison Heften vor. Man fühlt sich in ferne Länder, zu außergewöhnlichen Orten und Menschen versetzt. Nach einigen Reportagen möchte ich am liebsten ins nächste Flugzeug steigen und mir selbst ein Bild der Orte machen. Bei anderen Berichten bin ich froh meinen Garten umgraben zu dürfen.
Ich empfinde es auch sehr erholsam auf dem Liegestuhl zu liegen und den Erzählungen zu lauschen.

Dieser Podcast ist ein Muß für Alle, die sich gerne Reportagen über Länder, Menschen und Tiere anhören oder ansehen.

Die Podcasts sind in die Rubriken "Extra" und "Magazin" unterteilt. Ich empfehle "Extra", weil es sich dabei um die ganzen Reportagen handelt. Die Rubrik "Magazin" stellt Autoren vor oder macht Werbung für kommende Hefte.

Jeden Donnerstag erscheint eine neue Folge. Diese kann man direkt hier herunterladen oder man abonniert den Podcast bei iTunes. Finde ich sehr praktisch, weil die aktuellste Folge automatisch geladen wird.

Montag, 16. März 2009

Naja.....

Warum, frage ich mich. Warum?

Hatte ich nicht alle Sinne zusammen? War meine Brille schmutzig? War ich im Kaufrausch? Ferngesteuert von unbekannten Wesen? Anders kann ich es mir nicht erklären. Wie kann so etwas passieren?

Stolz habe ich meine neu erstandene Wolle nach Hause getragen: 1 kg lila Merinowolle, 1 Knäuel taubengraue Sockenwolle und ... kreisch ... diese unglaubliche Sockenwolle ... dreifädig... schwarz-grün, rot, beige...

Da ich fest davon überzeugt bin, daß ich mir bei diesem Kauf etwas gedacht habe, wurde die Wolle verstrickt. Und ich trage diese Socken auch. Da bin ich ja stur.

Ist es euch auch schon mal passiert, daß ihr Wolle gekauft habt und das sie euch zu Hause nicht mehr gefallen hat? Und was dann? Habt ihr die Wolle verstrickt, verschenkt, umgetauscht?

Und gemüffelt hat die Wolle auch...

Sonntag, 8. März 2009

Celtic Icon

Es ist soweit. Der Wettergott war endlich gnädig mit mir. Hat mir ein paar Sonnenstrahlen geschickt und ich konnte endlich meinen fertigen Celtic Icon fotografieren. Ich habe schon fast nicht mehr daran geglaubt.

Tataaaa.....




Zur Erinnerung... Das war er vor 2 Monaten:


Hach.. ich muß zugeben... ich bin ein wenig stolz auf mich.

Donnerstag, 19. Februar 2009

Wieder was gelernt

Zeig mir Deine Socken und ich sage Dir, wer Du wirklich bist.



Your Socks Say You're Elegant



You are:



- Quite glamorous

- Somewhat reserved

- A little bit greedy

- Known as attractive



Bis jetzt konnte ich immer nur erkennen, ob jemand den ganzen Tag Turnschuhe getragen hat.

Sonntag, 15. Februar 2009

Wollmarathon in Kiel

Gestern war ein Tag, so wie er mir gefällt.

Die Hanseatic Knitters haben sich mit den Kieler Schafen in Kiel getroffen.

Als wir mit dem Zug eingetroffen sind, haben die Kieler Schafe schon auf uns gewartet.
Was machen 20 strickwütige und wollsüchtige Frauen? Klar... sie können nicht anders. Sie stürmen das nächstbeste Wollgeschäft. In Bahnhofsnähe liegt Wolle und Hobby.
Meine Beute:

Das Material für die Kelim Socken von Stephanie van der Linden.



Zweimal Sockenwolle, die ich einfach nur schön finde, weil sie so schön grell ist.

Anschließend ging es zur Wollwerkstatt Kiel. Ein sehr gefährlicher Laden... wenn man nicht mit festen Vorsätzen und speziellen Wünschen dort reingeht, kann man sich leicht selbst um den Verstand bringen. Man rennt von einer Ecke zur anderen, guckt oben und unten, fühlt hier und da. Wunderschöne Garne in höchster Qualität in vielen, vielen Farben.
Dörte, die Besitzerin, hat ihren Laden extra für uns geöffnet und uns auch noch mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Vielen Dank, Dörte.

Ich habe mir zweimal Lacegarn von Evilla gegönnt.


Eingekehrt sind wir auch noch und haben gestrickt und geredet und gestrickt und geredet.

Abends, wieder zu Hause, war ich glücklich mit meinen Errungenschaften und zufrieden mit dem gesamten Tag. Ich freue mich auf das nächste Mal.
Ich möchte den Kieler Schafen danken, daß es mit dem Shuttleservice so gut geklappt hat. Und ich habe mich sehr gefreut alte Bekannte wiedergetroffen und neue kennengelernt zu haben.

Montag, 19. Januar 2009

Alice Starmore

WICHTIG! AN ALLE! WICHTIG!

Dieser Auffruf richtet sich an alle Alice Starmore Fans.
An Alle, die es werden wollen, die gerne stricken und schöne Muster mögen.

Wie wir alle wissen, sind die Bücher von Alice Starmore heiß begehrt. Ich glaube man kann sein Geld besser in ihre Bücher als in Diamanten anlegen.

Besonders DIESES eine hat es uns allen angetan. ( Es sollen schon Strickerinnen in Ohnmacht gefallen sein, als sie von jemandem gehört haben, der dieses Buch besitzt.)


Dieses Buch nur noch gebraucht zu erhalten... wenn man Glück hat. Und dann ist es so teuer, daß dann kein Geld mehr für Wolle da ist. Bei den Preisen kann einem der Spaß vergehen.

Jetzt hat sich eine holländische Strickgruppe vorgenommen dies zu ändern. Sie sammeln Stimmen von Strickern um Frau Starmore bzw. den Verlag davon zu überzeugen, dieses Buch noch einmal aufzulegen. Man gibt seine E-Mail Adresse an und eine kurze Begründung, warum dieses Buch wieder aufgelegt werden soll.

Wer mitmachen möchte bitte hier entlang. Und .... nicht drängeln... es sind genügend Formulare da.

Montag, 12. Januar 2009

Märchensocken

Grimms Sockenkalender

Da mußte ich mich einfach anmelden.



Eine ist Art KAL. Die Socken werden im Design eines Märchens gestrickt. Das Märchen wird am Anfang eines jeden Monats veröffentlicht und jeder kann sich überlegen, welches Muster und welche Farbe dazu passen könnte.

Das hört sich echt spannend an. Ein paar Photos von fertigen Socken sind schon veröffentlicht worden.
Ich werde es nicht schaffen jeden Monat ein paar Socken zu fertigen. Normalerweise bin ich ein "große Teile " Stricker. Aber da ich nach meinem " Celtic Icon" erstmal Socken stricken wollte, werden bestimmt auch einige Paare für Grimms Märchen fertig.
Nun, soweit mit den Vorsätzen. Bei dem nächsten Pullover der mir begegnet, werde ich sowieso nicht widerstehen können. Es ist ein Elend.

Dienstag, 6. Januar 2009

Sockenbuch und lila Monster

Ich habe es getan. Ich habe mir ein deutsches Sockenbuch bestellt. Bis jetzt habe ich mich bei deutschen Strickbüchern sehr zurück gehalten.

Irgendwie fand ich sie nie sonderlich ansprechend. Aber in diesem Fall war ich schon von dem Titelbild begeistert.

Das Buch: " Socken aus aller Welt" von Stephanie van der Linden.

Dieses Buch ist einfach genial. Sehr empfehlenswert. Bis auf ein Modell, stehen alle auf meiner Liste. ... Kompliment...

Wenn ich mein lilafarbenes Monster fertig habe, werde ich erst mal in Socken machen. Mir fehlt der schnelle Erfolg.

Fertig sind: Das Rückenteil, das rechte Vorderteil und das linke Vorderteil (fast).

Die Ärmel werde ich wie immer länger machen. ( Meine Arme schleifen zwar noch nicht auf dem Boden, aber sind grundsätzlich für alles zu lang. Obwohl... ich kann Dinge die auf Schränken rumliegen ertasten, die andere noch nicht mal mit einer Leiter finden. Mmmh... eigentlich recht praktisch.... Aber...es macht mich schon etwas nervös, daß Leute die viel kleiner sind als ich mir von unten in die Nasenlöcher sehen können)

Die Seitenteile werde ich schmaler machen, weil mir die Umfangsmaße etwas sehr großzügig vorkommen.